Sendung
Es läuft heute:
Kibo.FM - DJ Kibo
Läuft
Sendung
ab
morgen:
Monster, Magical Girls & Mehr
MO: 19:00 - 21:00
Kibo.FM
DI: 18:00 - 20:00
Otomate-Party
DI: 20:00 - 21:00
Kibo.FM
MI: 19:00 - 21:00
VOCAMERICA Live (Wiederholung)
MI: 21:00 - 24:00
mamonaku
DO: 18:00 - 20:00
Bang around the world
DO: 20:00 - 22:00
Crossover
FR: 21:00 - 23:00
Layton Mysteries
FR: 23:00 - 24:00
Halloween Marathon
SA: 00:00 - 03:00
Halloween Marathon
SA: 10:00 - 12:00
Halloween Marathon
SA: 12:00 - 14:00
Kibo.FM Reingehört: "The War" von "Exo"

02. August 2017 | Autor: Kari

Kibo.FM Reingehört: "The War" von "Exo"

Information:

Label: SM Entertainment
Tracks: 9 Songs
Laufzeit: 27 Minuten 40 Sekunden

Tracklist
(Koreansiche Version)

01. 전야 (前夜) (The Eve) 00:00
02. Ko Ko Bop *Title 02:55
03. What U do? 06:06
04. Forever 09:48
05. 다이아몬드 (Diamond) 13:38
06. 너의손짓 (Touch It) 17:09
07. 소름 (Chill) 20:38
08. 기억을걷는밤 (Walk On Memories) 23:48
09. 내가미쳐 (Going Crazy) 27:40

 

 

Mittlerweile gibt es die koreanisch-chinesische Hip Hop und R´n´B Boygroup seit 2012. Unter dem koreanischen Label SM veröffentlichen sie mit „The War“ ihr viertes Studioalbum. Vor 2 Wochen erschien das Album sowohl in koreanischer als auch chinesischer Sprache der 9-köpfigen Gruppe. Die koreanische Version des Albums erreichte umgehend Platz eins in den koreanischen Albumcharts. Und auch die chinesische Variante muss sich nicht verstecken, die platzierte sich direkt hinter ihrem großen Bruder auf Platz 2. Neun Tracks sind auf dem Album zu finden, verschiedene Ausgaben kann man erwerben. Entweder nur CD, wobei man sich dann nur noch für die Sprache entscheiden muss. Oder man nimmt eine limitierte Edition, die mit Musikvideos, Postkarten, Postern und einem gut bestückten Booklet daherkommt. Aber auch hierbei muss sich auf eine Sprache festgelegt werden.


Fazit

Das Album ist eine gute Mischung aus Elektropop, Funk, R´n´B Sound und gutem alten Hip Hop. Beim Hören kommt wahres Club Feeling auf. Leicht, beschwingt, chillig mit der Garantie zum mitwippen. Gesungen wird in koreanisch (oder ggf. halt chinesisch) und englisch.
Eingängige Rhythmen, Melodien zum Mitsingen und viele tanzbare Tracks machen das Album sehr rund. Aber auch der Soul kommt auf dieser Platte nicht zu kurz.
Rap-Parts wechseln sich stimmig mit gefühlvollem Gesang ab. Für laue Sommernächte, in denen man gerne so tanzen mag, als wenn man weißen Sandstrand unter den Füßen hat, mit einem kalten Drink in der Hand vom Traumprinzen träumend, genau das richtige.
 


Kommentar schreiben: